Materialbeschreibungen

Hintergrund für statische Seite - über uns2

ABS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Acrylnitril-Butadien-Styrol, Hartplastik

ABS ist ein thermoplastischer Kunststoff und wird synthetisch hergestellt. ABS wird sowohl in Haushaltsgeräten als auch Spielzeug und Erwachsenentoys wie Vibratoren eingesetzt. Es eignet sich gut zum Beschichten mit Metallen und Polymeren. ABS besitzt eine hohe Oberflächenhärte und ist ein Schlagfestes Material.

Vorteile:

– geruchlos

– keine Weichmacher (Phthalate)

-exzellenter Vibrationsüberträger

– körperverträglich

– pflegeleicht

– hygienisch

– Öl- und Gleitgelverträglich

Acryl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Acrylglas, Plexiglas, Kunstglas, Polymethylmethacrylat

Dieser synthetische, thermoplastische Kunststoff sieht zwar aus wie Glas, hat aber andere vorteilhafte Eigenschaften. Acryl ist daher in vielen Branchen nicht mehr wegzudenken. So zum Beispiel für zahnmedizinische Prothesen, Brillengläser, Sanitärteile. Da Acryl keinerlei gesundheitsschädliche oder giftige Substanzen enthält, erweist es sich als ideales Material für z.B. Lovetoys und andere Gegenstände aus dem Erotikbereich.

Vorteile:

– geruchlos

– keine Weichmacher (Phthalate)

– glatte Oberfläche, optimale Gleiteigenschaften

– exzellenter Vibrationsüberträger

– edle Optik, z.T. mit Zoom-Effekt

-UV- und Öl-beständig- körperverträglich

– Körpertemperatur angleichend- antiallergen- pflegeleicht

– hygienisch- alterungsbeständig

Aluminium

 

 

Aluminium ist ein Leichtmetalle. Für die Herstellung von Toys eignet sich Aluminium, weil es sehr korrosionsbeständig ist und deshalb nicht rostet. Aluminium ist leichter als Edelstahl, weist aber ansonsten ähnliche Temperatureigenschaften auf, somit kann es hervorragend erwärmt oder abgekühlt werden. Zudem ist Aluminium gesundheitlich vollkommen unbedenklich und auch für Allergiker geeignet.

Baumwolle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Baumwolle ist eine Naturfaser, die aus den Samenhaaren der Baumwollpflanzen gewonnen wird. Die Fasern bestehen zu 90% aus Zellulose. Je länger die Faser, desto gleichmäßiger und haltbarer , und je feiner die Faser, desto weicher und angenehmer ist sie. In der Textilindustrie wird sowohl reine Baumwolle als auch eine Mischung mit anderen Natur- oder Chemiefasern verarbeitet um die Vorteile aller Materialien auszunutzen.

Vorteile:

– pflanzliches Naturprodukt

– sehr saugfähig

– atmungsaktiv

– hautfreundlich

– äußerst geringes Allergiepotenzial

– strapazierfähig- pflegeleicht

– gute Färbbarkeit

BIOPHYL

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BIOPHYL Produkte werden aus PTT – einem speziellen polyesterähnlichen Polymer produziert. Dieses wird aus Mais-Sucrose gewonnen. Diese Ressource ist erneuerbar und verringert die Abhängigkeit vom Erdöl, das gemeinhin zur Herstellung von Polyester verwendet wird. Verglichen mit dem auf fossilen Rohstoffen basierenden Nylon, werden bei der Produktion dieses Polymers bis zu 30 – 40% weniger Energie verbraucht und 50 – 60% weniger Treibhaus-Gase freigesetzt. Mittlerweile wird BIOPHYL in der Bademode, der Sportbekleidung, Unterwäsche und Konfektionsbekleidung verwendet.

Vorteile:

– umweltfreundlich und energiesparend

– besonders weich

– perfektes Dehnungs- / Erholungsvermögen

– gute Färbbarkeit

– hohe Farbbrillianz

– schmutzabweisend

– lange Haltbarkeit

Chiffon

 

 

Gaze

Chiffon ist ein feines, durchsichtiges Gewebe aus Natur- oder Kunstseide. Chiffon besitzt ein feines, unregelmäßiges Oberflächenbild. Hergestellt in Taftbindung kann Chiffon aus reiner Seide oder Chemiefaser produziert werden.

CLY

 

 

 

 

 

 

 

Lyocell, Tencel

Lyocell ist eine aus Zellulose bestehende, industriell hergestellte Regeneratfaser, die nach dem Direkt-Lösemittelverfahren hergestellt wird. Die Herstellung ist somit besonders umweltfreundlich. Es besteht eine außerordentlichen Stabilität und Festigkeit. Es entsteht ein Oberstoff, der eine verblüffende Jeans-Optik hat, aber den Griff und Fall von gewaschener Seide. Der Stoff ist beanspruchbar und kann problemlos stone- oder sandwashed behandelt werden.

Vorteile:

– umweltschonend

– biologisch abbaubar

– hohe Trocken

– und Nassfestigkeit

– hohes Feuchtetransportvermögen

– pflegeleicht

– atmungsaktiv

Edelstahl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Metall (Stahl)

Wenn die Rede von Metalltoys ist, dann handelt es sich so gut wie immer um medizinisches Edelstahl. Medizinisches Edelstahl wird unter anderem auch in der Medizin verwendet, da er gesundheitlich vollkommen unbedenklich ist. Grundsätzlich zeichnen sich Metalle durch ihr Gewicht, ihre Härte und ihre kühle Temperatur aus. Metall erwärmt sich recht langsam, kann aber dafür die Temperatur relativ lange halten. Egal, ob Heizung, Wasserbad oder Kühlschrank – Metalltoys sind vielseitig einsetzbar und haben einen besonderen Reiz. Wenn man ein Paar Grundregeln beachtet, sind Metalltoys bei normalen Gebrauch so gut wie unverwüstlich und halten ein leben lang.

Vorteile:

– hygienisch

– antiallergen

– antibakteriell

– Körpertemperatur angleichend

– umweltfreundlich

– geruchs- und geschmacksneutral

Elasthan

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spandex, Lycra, Dorlastan

Elasthan ist ein Elastomer, das zu mindestens 85 Gewichtsprozent aus segmentiertem Polyurethan besteht. Die Dehnbarkeit von Elasthan, das in den USA üblicherweise »Spandex« genannt wird, beträgt 500 – 700%. Nach dem Dehnen kehrt es weitgehend in den Ausgangszustand zurück. Es wird als Faser dort eingesetzt, wo hohe Dehnbarkeit und Formstabilität gewünscht sind, also in enganliegenden, dehnbaren Kleidungsstücken, bei Bündchen, Socken, Unterwäsche, Badekleidung usw. Der Grund für die hohe Elastizität von Elasthan liegt in der Struktur.

Vorteile:

– geringe Feuchtigkeitsaufnahme

– dauerhafte Formbeständigkeit

– leicht, weich, glatt und leicht färbbar

– hohe Reißfestigkeit

Glas

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer sich ein erotisches Spielzeug aus Glas zulegen möchte, sollte in jedem Fall darauf achten, dass es sich um Borosilikatglas handelt. Anders als gewöhnliches Weißglas, dass für Fenster, Gläser u.ä. verwendet wird, wird Borosilikatglas in einem speziellen Brennofen gehärtet. So wird das Glas Bruchfest und damit ungefährlich. Deshalb wird Borosilikatglas u.a für Laborgeräte oder Kochgeschirr eingesetzt. Borosilikatglas gibt keine Inhaltsstoffe und nimmt dank seiner extrem glatten und gleitfreudigen Oberfläche keine Bakterien oder Keime auf. Auch als medizinisches Glas bekannt, sind Erotiktoys aus diesem Material ideal für Allergiker.

Vorteile:

– geruchlos

– frei von Weichmachern (Phthalate)

– Körpertemperatur angleichend- umweltfreundlich

– antiallergen

– hygienisch

Gummi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rubber, Natural Rubber, auch Latex

Gummi ist eines der natürlichsten Produkte auf der Welt. Der milchige Saft, der aus dem Kautschukbaum gewonnen wird, wird Naturkautschuk bzw. Latex genannt. Diese milchige Flüssigkeit besteht zu etwa 35-40% aus Gummipartikeln, aus denen letztendlich das Gummi hergestellt wird. Naturkautschuk ist zwar ein natürlicher aber dafür auch ein sehr teurer Rohstoff. Deshalb wird Gummi heute oft synthetisch produziert. Dabei weist es die selben positiven Eigenschaften auf, wie die natürliche Variante. Aus Gummi werden viele Gegenstände des Alltags hergestellt. Das verhältnismäßig schwere Material ist sehr biegsam und nimmt schnell die Körpertemperatur an.

Vorteile:

– keine Weichmacher (Phthalate)

– exzellente Elastizität und Festigkeit

– körperverträglich

– Körpertemperatur angleichend

Tipp:

Sollte nicht mit Öl verwendet werden.

Jelly

Weich-PVC

Jelly ist ein Polyvinylchlorid (PVC) und enthält bis zu 30% Weichmacher (Phthalate). Neben den Weichmachern werden Stabilisatoren eingesetzt, um die gewünschte Härtegrade zu erreichen. Jelly ist sehr weich, extrem biegbar und nimmt die Körperwärme sehr schnell an. Eine unangenehme Nebenerscheinung ist der strenge Geruch, der nach längerem Auslüften verfliegt.

Keramik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Porzellan

Auch wenn Keramik eher aus der Küche oder dem Badezimmer bekannt ist, ist es das  ideale Ausgangsmaterial für Erotiktoys. Warum? Nach dem Glasieren hat Keramik eine perfekt glatte, gleitfreudige Oberfläche, die unempfindlich gegenüber Keimen und Bakterien ist. Ein spezieller Herstellungsprozess macht das Keramik sehr bruchfest und langlebig. Um die Langlebigkeit zu gewährleisten und Verletzungsgefahr auszuschließen, sollte man darauf verzichten Erotikspielzeug aus Keramik fallen zu lassen oder extremen Temperaturwechseln auszusetzen.

Vorteile:

– geruchlos

– keine Weichmacher (Phthalate)

– UV-beständig

– körperverträglich

– Körpertemperatur angleichend- antiallergen

– pflegeleicht

– hygienisch

Lack

Bei Lackstoff handelt es sind um ein mit PVC oder Polyurethan beschichtetes Gewebe, das ähnlich stark glänzt wie Latex. Ein weiterer Grund für Lack ist, dass es um einiges günstiger in der Herstellung ist. Wer sich aber mal damit beschäftigt hat, sollte unbedingt den Vergleich zwischen Lack und echtem Latex machen

Tipp:
Lack kann bei ca. 30° auch in der Waschmaschine gewaschen werden. Wer es schonender mag, wäscht seine Sachen mit milder Seife in lauwarmem Wasser per Hand.
Nicht in den Wäschetrockner geben!

Latex

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Naturkautschuk
Der Begriff Latex stammt aus dem Lateinischen und bedeutet Flüssigkeit. Bei Latex handelt es sich um den milchigen Saft des tropischen Kautschukbaumes. In der natürlich vorkommenden Form wird Latex auch Naturkautschuk genannt. Es gibt allerdings auch synthetisch hergestelltes Latex bzw. Synthesekautschuk, dass in seinen Eigenschaften dem natürlichen ähnelt. Latex hat eine sehr feine Oberfläche, die es gegen Keime und Bakterien unempfindlich macht. Latex ist ungiftig und enthält keine gesundheitsbedenklichen Substanzen und dient daher auch zur Herstellung von Kondomen, Einweghandschuhen, Operationshandschuhen und vielem mehr. Latex passt sich schnell der Körpertemperatur an, ist elastisch und angenehm auf der Haut.besondere Vorteile:– keine Weichmacher (Phthalate)- exzellente Elastizität und Festigkeit- Körpertemperatur angleichend

– pflegeleicht

– hygienisch

Tipp:

Um an Latex lange Freude zu haben, sollten einige Grundregeln beachtet werden. Latex ist ein Naturprodukt und verhält sich auch dementsprechend. Es sollte nicht zu langer hoher Luftfeuchtigkeit oder Wasser ausgesetzt werden, da es sonst anfangen kann zu verrotten. Auch Sonneneinstrahlung kann unschöne Spuren, wie Verfärbungen, hinterlassen. Deshalb gilt für Kleidung, Toys und Accessoires aus Latex: nach dem Gebrauch waschen! Dazu einfach lauwarmes Wasser in das Waschbecken oder die Badewanne geben. Als Waschmittel empfiehlt sich spezielles Latex-Waschmittel, dass das Latex gleichzeitig desinfiziert und pflegt. Es kann auch ein mildes Haarwaschmittel oder Babyshampoo verwendet werden. Nach dem Waschen mit klarem Wasser nachspülen, sodass keine Seifenrückstände bleiben. Kleidung auf einem Kleiderbügel hängend trocknen lassen.

Leder

 

 

 

 

Tierhaut, die durch Gerben haltbar gemacht wird. Die natürliche Struktur bleibt beim Gerben weitgehend erhalten. Es ist ein geschmeidiges, zähes, sehr haltbares und vielseitig einsetzbares Material. Je nach des Tieres und der Verarbeitung hat Leder unterschiedliche Weichheitsgrade und Strukturen. Weil Leder relativ wasserundurchlässig, dabei aber trotzdem atmungsaktiv ist, wird es vor allem bei Kleidung und Schuhen gerne verwendetet. Bei Leder gilt es zwischen Echtleder und Kunstleder zu unterscheiden. Während das Echtleder aus Tierhaut gewonnen wird, besteht Kunstleder aus einer Textilschicht mit einer Beschichtung aus Kunststoff.

Neopren

 

 

 

 

 

 

Chloropren-Kautschuk, Polychloropren, Chlorbutadien-Kautschuk

Bei Neopren handelt es sich um einen Synthesekautschuk für verschiedene technische Anwendungen. Dieses widerstandsfähige Elastomer ist sehr hochwertig und weit verbreitet. Durch die in der Herstellung benötigte schwefelhaltige Verbindung kommt es zu dem typischen Neopren-Geruch.

Vorteile:

– hervorragende Isolationseigenschaften

– weich

PA

Polyamid, Nylon, Perlon, Dederon, Helanca

Polyamid-Fasern werden im Bekleidungsbereich bevorzugt eingesetzt bei Feinstrümpfen und Strumpfhosen, Damenwäsche, Miederwaren sowie Sport- und Badebekleidung. Je nach Querschnitt und weiterer Verarbeitung können Polyamid-Fasern mal ganz glatt und fein oder gekräuselt und mal glänzend oder matt sein.

Polyester

 

 

 

 

 

 

 

 

Polyester ist eine synthetische Faser, die in einem Schmelzspinnverfahren hergestellt wird. Die Fasern können im Querschnitt rund, oval oder kantig sein, um so einen kräftigen Griff zu vermitteln. Sie können matt, glänzend oder glitzernd wirken.

Vorteile:

– Licht- und Wetterbeständigkeit

– leicht und fein

– eignet sich gut für Mischungen mit Naturfasern

– geringe Knitterneigung

– Pflegeleichtigkeit

– überdurchschnittliche Strapazierfähigkeit

PU

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PU, Polyurethan

Polyurethane sind Kunststoffe oder Kunstharze und können je nach Herstellung hart und spröde, aber auch weich und elastisch sein. Es handelt sich dabei um eine Gruppe von Kunststoffen, deren Grundbausteine aus Erdöl gewonnen werden. In aufgeschäumter Form ist es als Schaumgummi bekannt. z. B. wer damit produziert Matratzen, Schuhsohlen, Textilien und (latexfreie) Kondome.

Vorteile:

– geruchlos

– keine Weichmacher (Phthalate)

– UV-beständig

– körperverträglich

– Körpertemperatur angleichend

PVC

 

 

 

 

 

Polyvinylchlorid, Weich-PVC, Jelly

PVC wird synthetisch hergestellt und gibt es in harter und weicher Form. Durch den Zusatz von Weichmachern (Phthalate) und Stabilisatoren lässt sich die Härte und Zähigkeit von PVC gut variieren. Vom Flummie bis zum Duschvorhang, vom Dildo bis zur Liebespuppe .

Vorteile:

– exzellente Elastizität und Festigkeit

– Körpertemperatur angleichend

Satin

 

 

 

 

 

 

Satin ist ein Gewebe, welches in Atlasbindung hergestellt wird. Dadurch ergibt sich eine stark glänzende, glatte Oberseite und eine matte Unterseite. Je nach Faserart und Garn kann Satin leicht oder schwer, matt- oder hochglänzend, fließend oder steif sein. Obwohl Satin aus beliebigen Fasern gewebt werden kann, werden Endlosfasern wie Seide, Viskose oder Polyester bevorzugt, da diese den Glanz zusätzlich steigern. Satin aus diesen Materialien findet vor allem für Abendkleidung, Unterwäsche, Miederwaren Verwendung. Die Glattheit der Oberfläche macht ihn auch als Futterstoff sehr geeignet.

Vorteile:

– weicher Fall

– Geschmeidigkeit

Seide

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seide ist eine besonders feine Textilfaser, die aus den Kokons der Seidenraupe, der Larve des Seidenspinners, gewonnen wird. Da die meisten Seidenraupen sich von den Blättern des Maulbeerbaumes ernähren, wird von Maulbeerseide gesprochen. Seide ist die einzige in der Natur vorkommende textile Endlos-Faser. Ihr Ursprung liegt vermutlich in China. Bei der Verwebung werden die Fäden verdickt, wodurch die charakteristischen unregelmäßig-noppigen Textiloberflächen entstehen. Als Kunstseide werden Textilfasern bezeichnet, die durch ein bestimmtes Verfahren chemisch aus Polymerlösungen erzeugt werden und natürlicher Seide ähneln. In erster Linie handelt es sich dabei um Cellulose-Regeneratfasern, für die, falls sie unzerschnitten der Textilverarbeitung zugeführt werden, anstelle des Begriffs Kunstseide auch der Sammelbegriff Reyon oder Rayon gebräuchlich ist.

Vorteile:

– geringe Dichte, somit leicht und bequem

– hohe Formbeständigkeit

– hohe Isolationsfähigkeit

– edle Optik durch schimmernde und glänzende Fasern

Silikon

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Silikon gilt als Naturprodukt, da es aus natürlichen Rohstoffen auf synthetischem Weg hergestellt wird. Silikon ist nicht gesundheitsschädlich und ungiftig, weshalb es u.a. für den Hautschutz, die kosmetische Hautpflege und plastische Chirurgie genutzt wird. Weil Toys ständig in direktem Kontakt mit Schleimhäuten stehen, sind die unbedenklichen Toys aus Silikon besonders empfehlenswert.

Vorteile:

– geruchlos

– keine Weichmacher (Phthalate)

– exzellente Elastizität, Festigkeit und Glätte

– hohe Farb- und Formbeständigkeit

– Hitze- und UV-beständig

– körperverträglich

– Körpertemperatur angleichend

– antiallergen- pflegeleicht

– hygienisch

Stein / Granit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Naturstein ist nicht erst seit der Moderne ein beliebtes Material zur Fertigung von Sextoys. Es ist nicht jedermanns Sache, doch dabei lohnt sich die Verwendung durchaus: Dildos und Plugs aus Granit / Gestein sind dank moderner Technik wundervoll glatt geschliffen und kommen in aufregenden Formen. Die Wärmeeigenschaften solcher Toys sind denen von Glas sehr ähnlich – im Kühlschrank abkühlen oder im Wasserbad erwärmen. Auch die Reinigung ist erfreulich einfach, da man Stein-Toys problemlos im Geschirrspüler desinfizieren kann. Nicht nur Allergiker schätzen diese Vorteile!

Vorteile:

– geruchlos

– frei von Weichmachern (Phthalate) und anderen schädlichen Zusätzen

– UV-beständig

– körperverträglich

– Körpertemperatur angleichend

– antiallergen

– hygienisch

Viskose

 

 

 

 

 

 

 

 

Viskose besteht – wie die Baumwolle – aus Zellulose, also aus einem natürlichen Grundstoff und erfährt während des Prozesses keine chemische Veränderung. Da die Viskose dennoch auf chemischem Wege hergestellt wird, darf sie nicht als Naturfaser bezeichnet werden. Viskose wird ganz universell in Bekleidung eingesetzt.

Vorteile:

– natürlicher Grundstoff

– weicher Griff und fließender Fall

– gute Färbbarkeit

– hautsympathisch

– gute Farb- und Lichtbeständigkeit